Rechtsanwalt Philipp Spoth bietet Ihnen Rechtsbeistand auf Augenhöhe!

Setzen Sie ausgeprägtes Engagement, analytische Kompetenz, sachkundige Professionalität und zielorientierte Erfolgsstrategien für Ihre Belange ein.

Ich begleiten Sie von Anfang an „auf Augenhöhe“ durch den Paragrafen­dschungel – nachvollziehbar, verständlich und plausibel.

Ein „gründliches zuhören“ und ein partnerschaftliches Selbstverständnis ohne abgehobenes Fachchinesisch ist mir dabei genau so wichtig, wie Ehrlichkeit bei der Einschätzung von Aufwand, Erfolgschancen und Transparenz bei den Kosten.

Sprechen Sie mich an – ich streite gerne für Sie!

Rechtsgebiete / Themenschwerpunkte

Wobei kann kann ich Ihnen helfen?

Die Kontaktaufnahme ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Über alle Kosten werden Sie im Vorfeld von mir aufgeklärt. Erst danach entscheiden Sie, ob für Sie eine Beratung oder Beauftragung in Frage kommt. Meine Kontaktdaten finden Sie hier, rufen Sie mich an unter: 02246 / 93 21 36, unter 0202 / 607 803 oder verwenden folgendes

Rechtsanwalt Philipp Spoth

Kontakt
  • Studium der Rechtswissen­schaften in Köln und Bonn

  • Studium der Politischen Wissenschaft in Bonn

  • PR-Assistent bei der Anwalt-Suchservice GmbH in Köln

  • Referendariat am Landgericht Aachen

  • von 2006 bis 2013 Partner der Kanzlei Spoth Beyer Rechtsanwälte in Siegburg

  • von 2013 bis 2019 Partner der Kanzlei Jürcke & Kollegen in Siegen

  • seit 2014 als Einzelanwalt tätig

  • seit 2016 Zweigstelle Flender und Spoth / Wuppertal

Rechtsanwalt Spoth hat eine Weiterbildung zum Fachanwalt für Erbrecht mit Erfolg absolviert.

In seiner Freizeit engagiert sich Rechtsanwalt Spoth als Geschäftsführer der Kreisjägerschaft Rhein-Sieg e.V. und als Dozent für das Jagdrecht im Jungjägerlehrgang der Kreisjägerschaft Rhein-Sieg e.V.. Er ist Ehrenmitglied des Vereins Villa Regenbogen e.V. und Mitglied des Stadtmarketingvereins Die Stadtmacher e.V..

Rechtsanwalt Spoth ist zugelassen vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten sowie allen Arbeits-, Finanz, Verwaltungs- und Sozialgerichten.

Aktuelle Blogbeiträge

Rechtsanwalt Spoth Familienrecht, Unterhalt, Kündigung

Ausübungskontrolle bei Unterhaltsabänderung

Mit Beschluss vom 17.03.2021 (Aktenzeichen XII ZB 221/19) hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass eine erneute, nachgeschaltete Ausübungskontrolle nach § 242 BGB in der Beschwerdeinstanz möglich ist, da nach § 238 I FamFG die Abänderung einer rechtskräftigen Unterhaltsverpflichtung wegen geänderter Tatsachen möglich ist.

Weiterlesen »
Rechtsanwalt Spoth Familienrecht, Unterhalt, Kündigung

Unterzeichnung einer Kündigung

In einem Verfahren vor dem Bundesarbeitsgericht (Aktenzeichen: 6 AZR 519/07), das im Januar 2008 seinen Abschluss fand, stritten die Parteien über die Wirksamkeit einer Kündigung.

Weiterlesen »